top of page

Sonnengruss 🌅🕉️

Mein Aufwärmen besteht immer mit dem Sonnengruss. Der Sonnengruss auch „Sonnengebet“ oder „Gruss an die Sonne“ genannt, ist eine Abfolge von Yogahaltungen, die dynamisch sind. Das heisst sie werden mit dem Atemrhythmus gemeinsam ausgeübt. Der Sonnengruss eignet sich auch gut als Aktivierungsübung am Morgen und wirkt meditativ. Oft wird der Yoga Sonnengruss von Geübten sehr schnell praktiziert, Yoga-Anfänger kommen nicht hinterher und es schleichen sich Fehler ein. Ich möchte dir einen umfassenden Überblick über den Yoga Sonnengruss geben.


Verschiedene Arten des Sonnengruss


Es ist wichtig zu wissen, dass es nicht den einen Yoga Sonnengruss gibt, sondern verschiedene Varianten. Die Unterschiede liegen in den einzelnen Yoga-Übungen, den Übergängen und der Komplexität sowie dem Schwierigkeitsgrad. Für dich heisst das, dass du in unterschiedlichen Yogastilen auch mit unterschiedlichen Sonnengrüssen konfrontierst wird. Was in dem einen Stil „richtig“ ist, kann in einem anderen Stil komplett anders unterrichtet werden und ist dennoch dort nicht „falsch“. Du darfst mit dem Thema „Yoga Sonnengruss“ also spielerisch und experimentell umgehen.

Empfehlung: Wenn du dich in einem Yogastil zu Hause fühlst (bei mir ist es das Vinyasa Yoga), übe und bleibe bei diesem Stil. Das schenkt dir Klarheit und Fortschritte können sich schneller einstellen.


Wirkung des Yoga Sonnengruss „Surya Namaskar“

Im Sanskrit, der alten indischen Gelehrtensprache, wird der Sonnengruss als „Surya Namaskar“ bezeichnet; „Surya“ ist die Sonne und „Namaskar“ der Gruss. Traditionell wird der Yoga Sonnengruss deshalb auch am Morgen zum Sonnenaufgang geübt, mit leerem Magen, am besten früh direkt nach dem Aufstehen und ohne Kaffee, dies verhindert Herzrasen. Beim Sonnengruss empfehle ich dir, deinen eigenen Atemrhythmus zu finden.


Die Wirkungen der Yoga Sonnengrüsse sind gleich und unabhängig von deiner geübten Variante. Hier ist eine kleine Übersicht der Vorteile für dich:

» schenkt dem Körper neue Kraft und Energie und ist der perfekte Start in den Tag.

» ist ein Ganzkörper-Workout und somit ein gutes Herz-Kreislauf-Training.

» stärkt die Körpermitte und aktiviert die Bauchmuskulatur.

» bewirkt eine Öffnung der Schultern und Hüften und löst damit Verspannungen.

» dehnt die Körperforderseite und Rückseite und verhindert Fehlhaltungen.

» fördert durch die Verbindung von Atmung und Bewegung die Konzentration und ist Meditation in

Bewegung.

» massiert die inneren Organe durch tiefes beugen und der vollständigen Ausatmung.

» erweitert die Atemräume und verhilft zu mehr Atemvolumen.


Für mich persönlich ist der Yoga Sonnengruss ein wunderbares Ritual, um in die Yogapraxis zu starten.


Gerade für Yoga-Anfänger ist „Einfachheit“ ein Schlüsselwort und führt zu Fortschritten auf deinem

Yogaweg. Wenn du einige Runden Sonnengruss geübt hast, ist dein innerer Schweinehund überwunden und du kannst dich auf dein Yoga einlassen.


Herzlich willkommen auf deiner Yogamatte!

NAMASTÉ

Morena


 













101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page